Ich habe viele Jahre unter schweren Ischias Schmerzen gelitten, welche durch meine langjährigen Langstreckenläufe kamen. In dieser Zeit hatte ich 3 Rückenoperationen um den Schmerz los zu werden. Vor 3 Jahren, als der Schmerz zurückkam und ich kaum noch laufen konnte, hörte ich von Aktima.de. Ich war ein Kanadischer Auswanderer zu dieser Zeit, lebend in Russland, und entschied mich dazu nach Deutschland zu fliegen um Tobias’s Schmerztherapie auszuprobieren.

Es war wie ein Wunder, der Schmerz war nach 1 Stunde Behandlung weg! Den Flug aus Russland war es Wert.

In den vergangenen 3 Jahren habe ich Tobias’s 3-mal besucht und jedes Mal, nach 1 Stunde Behandlung, fühlte ich mich wie verjüngt. Es hat sich gelohnt den langen Flug in Kauf zu nehmen. Heute laufe ich ca. 40 Km die Woche, Schmerzfrei!

Ich habe Tobias an viele Leute weiterempfohlen, über die Jahre, und egal wo ich in der Welt bin, sollte der Ischias zurückkehren, gehe ich wieder zu Tobias für eine Behandlung. Oft habe ich mir die Frage gestellt ob die Rückenoperationen wirklich nötig waren und ob ich nicht einfach Tobias’s Behandlungen gebraucht hätte.

Ich kann Tobias und seine Therapie nur wärmstens empfehlen.

Im Laufe des Sommers 2017 bekam ich stetig schlimm er werdende Schmerzen im linken Knie, ausserdem Ischias ähnliche Schmerzen, die von der linken Po-Seite bis in die Ferse ausgestrahlt sind. Diese Schmerzen haben meine Lebensfreude massiv beeinträchtigt und ab November konnte ich meine täglichen Arbeiten auf unserem Bauernhof nicht mehr ausführen, d.h. ich konnte mich nicht mehr selbst um meine Tiere kümmern und das ist das Schlimmste für mich. Eine Röntgen Untersuchung am Knie ergab Arthrose und einen leichten Meniskusriss. Eine OP oder Gelenkinjektion mit Hyaluronsäure kam für mich nicht in Frage . Es musste doch auch was anderes geben?

Ich habe dann im Internet Aktima- schmerzfrei leben entdeckt und gleich einen Termin vereinbart. Damals wusste ich noch nicht, dass dies mein Leben wieder total lebenswert macht - deshalb einen grossen Dank an Herrn Eisele und sein Team.

Nach 5 Sitzungen und einer Anleitung für 3 Übungen speziell auf meine Probleme ausgerichtet, bin ich seit Monaten schmerzfrei, kann wieder meiner Arbeit auf dem Bauernhof nachgehen, Sport treiben und ich fühle mich rundum wohl. Einen 6 wöchigen Kurs mit noch mehr Aktima Schmerzübungen und Faszienrollmassage haben auch die letzten Zipperlein beseitigt, danke an unsere nette Übungsleiterin.

Ganz wichtig für ein schmerzfreies Leben ist, täglich diese für mich wichtigen Übungen zu machen. Da dies nur sehr wenig Zeit beansprucht, ist es aber kein Problem. Ausserdem ist es das Schönste auf der Welt, schmerzfrei zu leben und nicht auf Tabletten oder OP's angewiesen zu sein.

Vielen Dank Aktima - Elke Eisert (63) Johannesberg

Nach zwei OP HWS hatte ich Schmerzen und Verspannungen.

Ich war schon viermal zu Behandlung in Somborn, mir geht es viel besser ich kann besser einschlafen und durchschlafen, die Schmerzen sind fast weg. Mir geht es wirklich gut wenn ich vergleiche vorher und nachher, manchmal frage ich mich ob die zwei OP notwendig war. Danke!

Mein Bericht ist längst überfällig doch besser spät als nie. Länger als 20 Jahre hat mir mein Rücken große Schmerzen bereitet. Ich konnte mich Nachts im Bett nicht alleine umdrehen, bücken ging gar nicht. Bei jeder Bewegung Schmerzen. Ich habe manche Nacht auf dem Fussboden verbracht. Nach vielen Arztbesuchen , Tabletten und Spritzen kam ich durch ein Inserat in der Prima Sonntag zu Herrn Eisele.

Nach nur 3 Behandlungen war ich komplett schmerzfrei und das nun bestimmt schon seit mindestens 2 Jahren. Wenns mal zu zwicken beginnt, mache ich schnell meine Übungen und alles ist gut. Mittlerweile ist oder war meine ganze Familie in Behandlung und keiner hat es bereut, auch wenn die Krankenkasse nichts von den Behandlungskosten übernimmt.

Ich kann die Praxis nur empfehlen.

Ich bin schon überfällig mit meinem Bericht, den ich sehr gerne hier veröffentliche.

Ich habe schon jahrelang Bandscheibenbeschwerden und bin immer wieder durch Gymnastik, Spritzen und Tabletten vor der OP verschont geblieben.
Im Frühjahr`17 wurde es so schlimm, dass ich solche Schmerzen hatte.Mein linkes Bein bis in den Fuß wurde taub. Bewegen war schmerzfrei nicht mehr möglich.
Durch eine Freundin erfuhr ich von Tobias Eisele.

Der erste Behandlungstermin folgte sehr schnell. Mit OP Termin in der Tasche quälte ich mich zur Schmerztherapie, nach der ersten Sitzung konnte ich wieder gerade stehen und man soll es nicht glauben, ich rannte über die Straße.

Was soll ich sagen, es folgten zwei weitere Sitzungen und eine Übung, die ich seitdem täglich überall machen kann(Dauer 40 sec.), bin bis heute fast schmerzfrei und ohne jegliche Taubheitsgefühle.

Danke Tobias Eisele

Im Herbst 2015 begann mein Knie sich bei mir bemer kbar zu machen. Erst immer mal ab und an, aber von mal zu mal schlimmer. Im Frühjahr 2016 war es so schlimm das ich kaum laufen konnte, selbst im Ruhezustand (Nachts) waren die Schmerzen unerträglich. Arbeiten, Auto fahren, Hund gassi... nix ging mehr.

Es folgten Termine beim Orthopäden, Osteopathen, MRT, Lasertherapie, S chmerzmittel, Salben... nix half. Da der Miniskus kaputt ist und eine Arthr ose im Gelenk sitzt kam zum Schluss die Empfehlung für ein neues Knieg elenk.

Im Sommer 2016 habe ich dann im "Neuen Markt" eine Anzeige von "aktima" gel esen. Ich war auch ganz überrascht das die Praxis auch in Somborn ist. (Hatte bis dato noch nie was davon gehört)Ich dachte mir, egal ruf an und frage. Ich hatte ein sehr nettes Vorgespräch am Telefon. Mir wurd e gleich zu Beginn gesagt das es am Knie nicht so einfach sei, ich aber ein e Behandlung machen müsse um zu sehen ob es hilft. Bekam auch sehr zei tnah den Termin und fieberte der Behandlung entgegen.

Was soll ich sagen, als die Therapeutin fertig war und sagte ich solle auf stehen und mal ein paar Schritte durch den Raum gehen um zu fühlen ob sich was anders anfühlt wie vor Behandlungsbeginn, dachte ich ich tr äumte. Völlig schmerzfrei lief ich die Runden um die Behandlungsl iege. Sie nahm mir aber gleich meine Euphorie und meint das könne sich auch wieder ändern, aber es sei ein Zeichen das die Behandlung anschl ägt. Ich fuhr nach Hause immer die Gedanken im Kopf das es wieder scme rzen könne, was soll ich sagen - das tat es nicht! Ca. 4 Wochen sp äter war ich nochmal zu einer 2. Behandlung da und das wars ! Mir wurd en Übungen gezeigt die ich reglmäßig zu Hause machen soll, natürlich muss ich gestehen das ist im Laufe der Zeit etwas weniger gew orden, aber immer nach meinem Sport (den ich jetzt auch wieder regelmäßig ausüben kann) oder wenn ich mein Bein länger überanstrengt habe mache ich meine Übungen und ich muss sagen, heute ein Jahr später ist immer noch alles gut. Mein Meniskus ist natürlich noch immer defekt und die Arthrose ist natürlich auch nicht v erschwunden,aber so ist meine Lebensqualität wieder vorhanden und ich kann noch ganz viele Jahre mit meinem eigenen Kniegelenk durch Leben gehen. :-)

I have suffered over the years from severe sciatica, caused by many years of long distance running. Over the years, I have had 3 back surgeries, to releave the pain.three years ago when the sciatica returned, and the pain was so bad I could barely walk, I heard of Aktima.de. I was an Canadian expat living in Russia at the time, and I decided to fly to Germany and let Tobias try his pressure point therapy on me.

It was like a miracle, the pain was gone after a one hour session. It was worth the flight from Russia.

Over the last 3 years, I have visited Tobias 3 times, and each time, a one hour session leaves me feeling rejuvined. It is worth the flight from Russia. Today, I still run approx 40 kms per week, pain free.

I have recommended Tobias to many people over the years, and no matter where I am in the world, if I ever feel the sciatica returning, I will return to Tobias for a session of pressure point. I often wonder if I really needed the back surgeries I had, maybe I just needed pressure point.

I highly recommend Tobias, and I highly recommend pressure point.

Nach 3 Jahren, vielen Physiotherapien, Osteopathien und vielen anderen Versuchen meine ständig stärker werdenden Genickschmerzen los zu werden empfahl mir ein Freund Tobias Eisele. Leider wartete ich weitere 4 Monate bis ich mich entschloss, Tobias aufzusuchen. Auf eine sehr schmerzhafte Behandlung folgten noch einige Tage weitere Schmerzen...ABER dann spürte ich Besserung!

Bereits nach der jetzt 2. Behandlung bin ich schmerzfrei!!! Der absolute Hammer! Heute weiß ich gar nicht, wie ich diese stetigen Schmerzen überhaupt so lange aushalten konnte. Jetzt wo der Schmerz weg ist merke ich erst WIE schlimm es wirklich war! Die für mich knapp 2-stündige Anfahrt nach Aschaffenburg hat sich sooo sehr gelohnt! Nach dieser Erfahrung würde ich auch doppelt so lange fahren!

Ich kann nur sagen DANKE DANKE DANKE TOBIAS!!! Deine Behandlung wirkt so gut wie sie weh tut, aber der Schmerz lohnt sich 1000-fach!

2013 litt ich fast 3 Monate an Rückenschmerzen und kein Schmerzmittel half wirklich und es wurde im Alltag immer unerträglicher. Nach diversen Therapien bekam ich den Rat Herrn Eisele aufzusuchen.

Nach 3 Behandlungen war ich fast schmerzfrei und durch die Übungen, die ich an die Hand bekam, geht es mir heute nach 3 Jahren immer noch gut. Aber nicht mit den Übungen aufhören, wenn man schmerfrei ist, sonst holt es einen nach gewisser Zeit wieder ein. Aber auch dann gibt es wieder Herrn Eisele!

Vielen Dank!

Ich (37 Jahre) hatte seit Herbst 2012 Schmerzen im Oberarm. Dieser Schmerz strahlte über den Unterarm bis in die Fingers pitzen. Die Schmerzen wurden im Laufe des Tages sukzessive intensiver, so dass ich gelegentlich gewisse alltägliche Dinge (Türgriff betätigen, Getränkeflasche aufdrehen, etc.) nicht mehr durchführen konnte. Außerdem wurde hierdurch meine Lebensfreude negativ beeinflusst.

Leider hat der häufige Besuch beim Orthopäden und Neurologen incl. Behandlungsmaßnahmen und Medikamenteneinnahme keine Verbesserung bewirkt. Da inzwischen die Schmerzmittel auch keine Wirkung mehr zeigten, habe ich aufgrund einer Radiowerbung die Praxis Aktima aufgesucht.

Nach ursprünglicher Skepsis und neutraler Hoffnung verspürte ich bereits nach der ersten sehr intensiven Behandlung eine deutliche Verbesserung. Durch zwei weitere Behandlungen und der täglichen Ausführung der zwei verordneten "Hausaufgaben" bin ich inzwischen nahezu schmerzfrei. Dieser Zustand hält bereits 5 Monate an.

Die Lebensfreude ist auch wieder vorhanden und ich benötige keine Schmerzmittel mehr. Diesen Zustand habe ich Herrn Eisele von der Praxis Aktima zu verdanken. Ich kann nur jedem schmerzgeplagten Menschen empfehlen, diese Chance wahrzunehmen!

Wegen langanhaltender, starker Hüftschmerzen habe ich über ein Jahr so einiges an diversen Behandlungen und Ärzten ausprobiert - nichts hat geholfen. Eine Physiotherapeutin machte mich auf LNB aufmerksam. Dadurch traf ich im Sommer 2014 auf Herrn Eisele mit den "heilenden" Händen. Und es war im wahrsten Sinne des Wortes eine "Schmerztherapie". Dank seiner Behandlung kann ich auch wieder längere Spaziergänge ohne Rückenschmerzen erleben.

In meinem Bekanntenkreis habe ich ihn ebenfalls mit Erfolg weiter empfohlen.

Vielen Dank, Herr Eisele!

Andrea Frisch, Mömbris

Ich habe seit bestimmt 35 Jahre Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Verspannungen. Seit Juli 2015 leide ich unter starken Schmerzen und kompletter Unbeweglichkeit in meiner Schulter. Wochenlang nahm ich Schmerzmittel, bekam unzählige Spritzen, diverse Behandlungen, MRT und war viele, viele Male in der Krankengymnastik, leider nicht mit dem gewünschten Erfolg.

Schon nach der 1. und 2. Behandlung durch Herrn Eisele verspürte ich eine wesentliche Verbesserung und jetzt nach dem 3. Termin bin ich schmerzfrei :-)

Ich kann nur jedem Empfehlen, Herrn Eisele aufzusuchen.

Herr Eisele Vielen Dank :-)

Ich habe Artrose am rechten ISG und Schmerzen und Brennen an der rechten Hüfte, im unteren Bauch und am Beinansatz Tag und Nacht. Ich hatte bereits einen OP Termin zur Versteifung.

Nach 3 - maliger Behandlung bei Herrn Eisele spüre ich nichts mehr.

Es ist ein Wunder. Vielen Dank für ein neues, schmerzfreies Leben.

Brigitte Holzmann

Nach 50 Jahren Migräne hat du es geschafft, was kein anderer Arzt fertig gebracht hat, mich von meiner Migräne zu befreien. Was das heißt, kann nur ein Migränepatient nachempfinden. Ich bin überglücklich. Ich bin voller Energie und Unternehmungslust. Ich weiß nicht wie ich dir danken soll. Wie du siehst ist meine ganze Familie bei dir in Behandlung und genauso zufrieden wie ich. Ich bin froh, dass es dich gibt! Bis nächste Woche.

Deine dankbare Marika

P.S.: Wie du angeordnet hast mache ich täglich meine Übungen

Marika Kilius, Zürich - 2-fache Weltmeisterin im Eiskunstlaufen.

Für alle Neugierige und Interessierte: Im März 2013 habe ich mir beim Bäume schneiden die rechte Schulter heftig "verkorkst". Nach meiner Wahrnehmung war etwas "kaputt". Da ich weiße Kittel meide, so viel es geht, hoffte ich auf mögliche Selbstheilungskräfte, auf Ibu- und Diclotabletten, z.B. wenn ich Tennis spielen wollte.Es war nur Quälerei. Bis Januar 2015 nahm ich letztlich doch hin und wieder die Hilfe von zwei Ärzten und zwei Physiotherapeuten in Anspruch. Vergebens! OK, ich wollte keine Spritzen, Stoßwellenbehandlungen u.ä.

Nachdem ich ein Dreivierteljahr permanent starke Rückenschmerzen hatte (habe seit meiner Pubertät Skoliose und bin vorbelastet) mich nur noch von Tabletten ernährt habe und von Arzt zu Arzt gerannt bin, u. a. Spritzen bekommen habe, die nichts gebracht haben und es so aussah, als wäre nur noch eine OP der einzige Ausweg, hat mir eine Bekannte von Aktima erzählt.

Durch die Empfehlung eines Freundes durfte ich Herrn Eisele kennenlernen und bin von Herzen dankbar dafür. Wegen eines Bandscheibenvorfalls und Arthrose in beiden großen Zehen war ich bei ihm in Behandlung. Er schenkte mir wieder ein neues Lebensgefühl. Ich kann mit beiden Füßen auf dem Boden stehen, einfach genial! Dank seiner Hände jogge ich wieder und das ohne Einlagen! Ich bin überglücklich. - Renate Albrecht

Nach einem vierzehntägigen Krankenhaus- Aufenthalt wurde ich mit der ärztlichen Feststellung entlassen, dass die Ursache meiner starken Schulter- und Armschmerzen womöglich eine Nervenentzündung sein kann. Um die Schmerzen ertragen zu können, habe ich täglich 6 bis 8 starke Schmerztabletten einnehmen müssen.

nie werde ich den tag vergessen, an dem mir h. eisele 4 wunderschöne worte sagte: "sie sind geheilt entlassen.!!"

nach 1o jahren schmerzen beim laufen treppensteigen usw., nach 4 - erfolglosen- hüft-op,s - nun der volle erfolg nach 4 - zugegeben sehr schmerzhaften- behandlungen. es geht mir sehr gut. h. eisele ist mein "retter", ein großes wort, aber ehrlich gemeint. vielen herzlichen dank und weiterhin viel kraft für ihren tollen beruf.

liebe grüße auch für ein wunderschönes weihnachtsfest - ihre rosl schleßman

Ich habe seit 24 Jahren chronisch entzündete Achillessehnen beidseits. Jeder Schritt bedeutet für mich Schmerzen, die zum Teil so schlimm waren, dass ich Treppen nur noch auf dem Po herunterrutschen konnte. An Sport ist schon lange nicht mehr zu denken. Ich habe keine schulmedizinische Möglichkeit ausgelassen, von Spritzen über Stoßwellentherapien bis hin zur OP. Linderung brachte das alles kaum.

Lieber Herr Eisele,

für Ihre großartige, einmalige Kniegelenksbehandlung vom 6.6.2014 bedanke ich mich als 62 jähriger Zeitgenosse herzlich bei Ihnen.

Vor der Behandlung konnte ich nur noch sehr kleine Lasten(kleiner 5 kg) mit dem linken Kniegelenk übertragen, meine linke Oberschenkelmuskulatur hatte sich bereits sichtbar verkleinert. Die klassische Medizin hat mir hierzu schon Arthrose 2. Grades diagnostiziert.

Guten Tag, Herr Eisele.

Ich möchte ihnen heute einen Erfahrungsbericht über ihre Behandlung, den sie gerne in ihrer Homepage veröffentlichen können, senden:

Durch einen Sportfreund, der bei AKTIMA erfolgreich von sehr starken Hüftgelenksbeschwerden behandelt worden ist, bin auf die Praxis aufmerksam geworden.

Nachdem in meinem linken Knie in den vergangenen 25 Jahren nahezu alle Bänder und der Innenmeniskus ein- oder mehrfach gerissen und operiert worden sind und ein Orthopäde eine Arthrose der Stufe IV diagnostiziert hatte, bin ich ohne die Erwartung auf ein erfolgreiche Behandlung zu meinem ersten Termin gefahren, zumal mir der Orthopäde bereits eine Knieendoprothese als einzige Lösung in Aussicht gestellt hatte.

Mein Name ist Joachim Lerch aus Langenselbold und ich bin 54 Jahre alt.

Wegen Übergewichts hatte ich vor 20 Jahren versucht, mit Sport (Fußball) mein Gewicht zu reduzieren. Nach 4 Wochen täglichem Training versagten meine Knie in Form von brennendem Schmerz. Ich musste natürlich mit dem Training sofort aufhören und die Schmerzen gingen langsam zurück. Diverse Untersuchungen und auch Röntgen ließen keine Beschädigungen in den Knien erkennen und ich wurde mit der Diagnose "Verschleiß" abgespeist.

Hallo, mein Name ist Nicole Krauß aus Nußloch und ich bin 19 Jahre alt.

Seit mehreren Jahren hatte ich Schmerzen in beiden Knien, sodass ich Fußballspiele und Trainingseinheiten Teilweise abbrechen musste.
Verschiedene Orthopäden und Physiotherapeuten konnten das Problem weder klären noch beheben. Durch Empfehlung wurde ich auf die Praxis Aktima aufmerksam. Die erste Behandlung war sehr schmerzhaft, aber ich bin das erste Mal nach mehreren Jahren schmerzfrei gelaufen.

Mein Name ist Susanne Vlaicu, ich bin 38 Jahre alt und wohnhaft in Mömbris.

Ich hatte 2005 eine Bandscheiben-Op, und war bis letztes Jahr im August auch weitgehend schmerzfrei. Seit August 2012, habe ich Schmerzen im rechten Bein und Fß, die mit allen möglichen Therapien (Schmerzmittel, CTG-gesteuerte Infiltration, KG und auch eine Reha) nicht besser wurden.

Am 1. Dezember 2011 hatte ich meine 3. Bandscheibenoperation.

Starke Schmerzen im linken Bein bis in den Fuß. Ich konnte weder stehen, sitzen, noch laufen. Im Juni 2012 begannen die Schmerzen wieder. Diagnose des Hausarztes: Ischias!

Vor fünf Jahren (2008) erlitt mein Mann mit 53 Jahren einen schweren Schlaganfall.

Die rechte Seite war gelähmt, die Sprache war weg, er konnte weder lesen noch schreiben. Mit viel Willen kämpfte er sich zurück ins Leben. Er konnte wieder laufen, fuhr wieder Fahrrad und auch wieder Ski. Im Sommer 2012 bekam er Schmerzen in der rechten Körperhälfte. Er war nur noch zu Hause, ging nicht mehr spazieren und konnte nur in Hausschuhen laufen.

Erfahrungsbericht Paul Miller

Ich habe viele Jahre unter schweren Ischias Schmerzen gelitten, welche durch meine langjährigen Langstreckenläufe kamen. In dieser Zeit hatte ich...

weiter lesen

Erfahrungsbericht Elke Eisert

Im Laufe des Sommers 2017 bekam ich stetig schlimm er werdende Schmerzen im linken Knie, ausserdem Ischias ähnliche Schmerzen, die...

weiter lesen

Erfahrungsbericht Roswitha Paschek

Nach zwei OP HWS hatte ich Schmerzen und Verspannungen. Ich war schon viermal zu Behandlung in Somborn, mir geht es viel...

weiter lesen

Ihr Erfahrungsbericht

Sie waren auch schon bei uns zur Schmerztherapie und möchten über Ihre Erfahrungen Und Erfolge berichten?

Dann können Sie das hier gerne tun. Es hilft vielen Gleichgesinnten...

Ihren Erfahrungsbericht senden

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen, der Nutzung zustimmen oder diese ablehnen..
Datenschutzerklärung Ich stimme zu! Ich lehne ab!