Im Herbst 2015 begann mein Knie sich bei mir bemer kbar zu machen. Erst immer mal ab und an, aber von mal zu mal schlimmer. Im Frühjahr 2016 war es so schlimm das ich kaum laufen konnte, selbst im Ruhezustand (Nachts) waren die Schmerzen unerträglich. Arbeiten, Auto fahren, Hund gassi... nix ging mehr.

Es folgten Termine beim Orthopäden, Osteopathen, MRT, Lasertherapie, S chmerzmittel, Salben... nix half. Da der Miniskus kaputt ist und eine Arthr ose im Gelenk sitzt kam zum Schluss die Empfehlung für ein neues Knieg elenk.

Im Sommer 2016 habe ich dann im "Neuen Markt" eine Anzeige von "aktima" gel esen. Ich war auch ganz überrascht das die Praxis auch in Somborn ist. (Hatte bis dato noch nie was davon gehört)Ich dachte mir, egal ruf an und frage. Ich hatte ein sehr nettes Vorgespräch am Telefon. Mir wurd e gleich zu Beginn gesagt das es am Knie nicht so einfach sei, ich aber ein e Behandlung machen müsse um zu sehen ob es hilft. Bekam auch sehr zei tnah den Termin und fieberte der Behandlung entgegen.

Was soll ich sagen, als die Therapeutin fertig war und sagte ich solle auf stehen und mal ein paar Schritte durch den Raum gehen um zu fühlen ob sich was anders anfühlt wie vor Behandlungsbeginn, dachte ich ich tr äumte. Völlig schmerzfrei lief ich die Runden um die Behandlungsl iege. Sie nahm mir aber gleich meine Euphorie und meint das könne sich auch wieder ändern, aber es sei ein Zeichen das die Behandlung anschl ägt. Ich fuhr nach Hause immer die Gedanken im Kopf das es wieder scme rzen könne, was soll ich sagen - das tat es nicht! Ca. 4 Wochen sp äter war ich nochmal zu einer 2. Behandlung da und das wars ! Mir wurd en Übungen gezeigt die ich reglmäßig zu Hause machen soll, natürlich muss ich gestehen das ist im Laufe der Zeit etwas weniger gew orden, aber immer nach meinem Sport (den ich jetzt auch wieder regelmäßig ausüben kann) oder wenn ich mein Bein länger überanstrengt habe mache ich meine Übungen und ich muss sagen, heute ein Jahr später ist immer noch alles gut. Mein Meniskus ist natürlich noch immer defekt und die Arthrose ist natürlich auch nicht v erschwunden,aber so ist meine Lebensqualität wieder vorhanden und ich kann noch ganz viele Jahre mit meinem eigenen Kniegelenk durch Leben gehen. :-)

Erfahrungsbericht Paul Miller

Ich habe viele Jahre unter schweren Ischias Schmerzen gelitten, welche durch meine langjährigen Langstreckenläufe kamen. In dieser Zeit hatte ich...

weiter lesen

Erfahrungsbericht Elke Eisert

Im Laufe des Sommers 2017 bekam ich stetig schlimm er werdende Schmerzen im linken Knie, ausserdem Ischias ähnliche Schmerzen, die...

weiter lesen

Erfahrungsbericht Roswitha Paschek

Nach zwei OP HWS hatte ich Schmerzen und Verspannungen. Ich war schon viermal zu Behandlung in Somborn, mir geht es viel...

weiter lesen

Ihr Erfahrungsbericht

Sie waren auch schon bei uns zur Schmerztherapie und möchten über Ihre Erfahrungen Und Erfolge berichten?

Dann können Sie das hier gerne tun. Es hilft vielen Gleichgesinnten...

Ihren Erfahrungsbericht senden

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen, der Nutzung zustimmen oder diese ablehnen..
Datenschutzerklärung Ich stimme zu! Ich lehne ab!